Nachverdichtung Wohnquartier Schillerstraße

In parkähnlicher Lage zwischen Sportanlagen und Freiflächen der Wohnanlage am Ortseingang Offenhausen, ist eine Nachverdichtung des Wohnquartiers an der Schillerstraße geplant.
Geplant ist ein linearer Baukörper entlang der Augsburger Straße, der durch seine Differenzierung in vier bzw. sieben Geschosse einen angemessenen Übergang zur Bestandsbebauung schafft.

Mehr Infos zum Projekt

Sanierung Bäckerei Bayer

Die Sanierung des Gebäudes in der Dreiköniggasse Ecke Platzgasse ist im vollen Gange!

Hier entsteht in den nächsten Monaten ein Bäckereiverkauf mit angrenzendem Sitzbereich im Erdgeschoss und Mietwohnungen in den Obergeschossen.
Mit sensiblen Eingriffen wird die historische Struktur des Gebäudes erhalten und wiederhergestellt. Das, durch die Umbauten der letzten Jahrzehnte in Mitleidenschaft geratenen Tragwerk, wird ertüchtigt. Die vorhandenen Materialien, die der Bestand vorgibt, werden aufgearbeitet und behutsam ergänzt.

Zum Projekt

Jetzt für das Praxissemester 2022/2023 bewerben!

Wir bieten
Einen direkten Einblick in den Arbeitstag als Architekt*in in einem hochmotivierten und freundlichen Team.
Da wir die verschiedensten Aufgabenbereiche der Architektur bearbeiten, bietet sich Dir die Chance, Deine Vorlieben und Stärken herauszufinden und sie bei uns direkt in der Praxis anzuwenden.
Neben einer tollen Arbeitsatmosphäre teilen wir in unserem Team die Begeisterung für angemessene und schöne Architektur.

Deine (möglichen) Aufgabenbereiche:
Modellbau, Wettbewerbe, Vorstudien, Ausführungsplanung, Baustellenassistenz

Dein Profil
Begonnenes Architekturstudium
Begeisterung für Architektur

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung unter woertz@bw-architekten.com.

Beispielhaftes Bauen Landkreis Sigmaringen - Wohn- und Geschäftsquartier Am Rosengarten

Die Architektenkammer Baden-Württemberg lobte vergangenes Jahr das Auszeichnungsverfahren Beispielhaftes Bauen für den Landkreis Sigmaringen aus.

Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt Wohn- und Geschäftsquartier Am Rosengarten der Reisch Projektentwicklung GmbH & Co. KG eines der ausgezeichneten Projekte ist!

1. Preis Wettbewerb Neubau Rathaus und Gestaltung Dorfplatz in Odelzhausen

Wir freuen uns sehr über den 1. Preis beim Wettbewerb Neubau Rathaus und Gestaltung Dorfplatz in Odelzhausen!

Mit der Idee des Einfach_Heimat_Weiterbauen wird bei unserem Entwurf das bestehende städtebauliche Ensemble am Dorfplatz in Odelzhausen behutsam und zeitgemäß ergänzt. Die städtebauliche Setzung nimmt umliegende Volumina in ihrer Körnung respektvoll auf und formuliert gleichzeitig einen selbstbewussten, eigenständigen Baukörper.

Während die beiden nördlichen Baukörper mit einem feinen Kalkputz handgescheibt anmutig versehen sind, erhält der südliche Baukörper eine vertikal strukturierte Lärche-Holzfassade mit Ein- und Durchblicken bis in den Ratssaal. Die im Ort vorhandenen Materialien Holz, Stein, Ziegel und Putz werden so auch beim Neubau des Rathauses wieder aufgenommen.

Baugenehmigung für die Aussegnungshalle auf dem Klosterfriedhof

Die Baugenehmigung für den 1. Bauabschnitt beim Projekt Kloster Reute wurde erteilt!
Dieser umfasst den Bau der neuen Aussegnungshalle auf dem Klosterfriedhof und ist der Startschuss für die groß angelegte Sanierung des Klosterbergs.
Passend zu diesem feierlichen Anlass besuchte Ministerin Nicole Razavi das Kloster und konnte zusammen mit Oberbürgermeister Matthias Henne und MdL Raimund Haser den roten Punkt an Generaloberin Sr. Maria Hanna Löhlein überreichen.

Zum Projekt

Spatenstich Neubau Wohnanlage für besondere Wohnformen in Senden

Vergangene Woche sind in Senden Vertreter*innen der Bauherrschaft, künftige Bewohnerinnen und Bewohner sowie weitere Baubeteiligte zusammengekommen, um mit einem gemeinsamen Spatenstich den Auftakt zum Neubauprojekt zu feiern.

In den kommenden Monaten entsteht hier eine Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen mit dem Fokus auf eine optimale Betreuuung sowie eine dorfähnliche Gemeinschaft der Bewohner und Bewohnerinnen.

Zum Projekt

Spatenstich Neubau Donau-Iller Bank in Erbach

Begleitet von einer kleinen Feier fand der Spatenstich zum Neubauprojekt der Donau-Iller Bank in Ehingen statt.

Gegenüber des historischen Rathauses entsteht hier eine neue Geschäftsstelle der Donau-Iller Bank im Erdgeschoss, sowie Mietwohnungen in den Obergeschossen.

Zum Projekt

Details bei den Volksbank Höfen

Nachdem einige Wohnungen und Nutzungseinheiten bereits bezogen sind, werden bei den Volksbank Höfen in Ehingen letzte Details an der Fassade angebracht.

Im März wird mit den weiteren Arbeiten an den restlichen Außenanlagen begonnen, sodass die Gebäude auch bald im öffentlichen Raum zum Verweilen einladen.

Zum Projekt

Sanierung und Teilumnutzung Kloster Reute

Für unser Projekt Sanierung und Teilumnutzung Kloster Reute läuft die Planung auf Hochtouren!

In enger Zusammenarbeit mit den Ordensschwestern der Franziskanerinnen von Reute entstehen im historischen Gebäudeensemble des Klosters neue Wohnstrukturen sowie öffentliche als auch spirituelle Funktionsbereiche.

Der Bauantrag ist bereits eingereicht und wir freuen uns auf die weitere gemeinsame Reise unter dem wegweisenden Motto Klosterberg Reute – einfach, offen und nah.

Regelmäßige Neuigkeiten zum Projekt, was bisher geschah und über die Geschichte der Franziskanerinnen kann man ausführlich auf der Projekt-Homepage nachlesen.
Weitere Informationen gibt es auch hier.

Hallo 2022!

Wir haben das Jahr 2021 gemütlich ausklingen lassen und haben auf einer kleinen Rundfahrt eine Auswahl unserer Projekte besichtigt, welche im vergangenen Jahr fertig gestellt wurden.

Wir starten nun wieder motiviert und zuversichtlich in das neue Jahr 2022 und freuen uns auf spannende und herausfordernde Projekte!

Weihnachten 2021

Zum Jahresende sagen wir Danke an alle Bauherren und Projektpartner und wünschen Ihnen und Ihren Lieben alles Gute, eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes Jahr 2022!

Unser Büro ist vom 22.12.2021 bis einschließlich 09.01.2022 im Weihnachtsurlaub. Ab dem 10. Januar 2021 sind wir wieder für Sie erreichbar.

Spatenstich DRK Biberach

Startschuss für das Neubauprojekt der Rettungswache in Biberach!
Hier entstehen neben den notwendigen Sozial- und Büroräumen Plätze für sieben Krankentransportwagen und fünf Rettungswagen.

Einweihung Feuerwehr Illertissen

In Illertissen wurde der Neubau des Feuerwehrhauses mit einer symbolischen Schlüsselübergabe eingeweiht.
Dabei wurde auch in einer kleinen Vorführung die neue Atemschutzübungsstrecke des Landkreises Neu-Ulm vorgestellt.

BDA Rheinland-Pfalz Architekturpreis 2021 - Feuerwehr Ingelheim

Der Neubau der Feuwehr in Ingelheim wurde mit dem Architekturpreis 2021 des BDA Rheinland-Pfalz ausgezeichnet!
Im Rahmen einer Preisverleihung konnte unser Planer- und Bauleiterteam zusammen mit der Feuerwehr und Stadt Ingelheim die Urkunde entgegen nehmen.

Zum Projekt

Beispielhaftes Bauen Landkreis Biberach - Bürogebäude der Firma Fritschle GmbH

Wir freuen uns über die Auszeichnung unseres Projekts mit dem Architekturpreis Beispielhaftes Bauen der Architektenkammer Baden-Württemberg!
Neben 14 weiteren Objekten in der Region ist unser Um- und Erweiterungsbau für die Firma Fritschle einer der Preisträger.
Weitere Infos zum Projekt gibt es hier.

 

Einweihung ZfP Biberach

Mit einer offiziellen Eröffnungsfeier wurde der Neubau des ZfP Südwürttemberg in Biberach eingeweiht! Zukünftig können hier psychisch belastete Menschen im Landkreis wohnortnah sowohl ambulant als auch stationär behandelt werden.

Die Architektur unterstützt die Behandlungen durch lichtdurchflutete Gruppenräume der Tagesklinik, großzügige Balkone und Innenterrassen sowie geräumige Einzelzimmer mit eigenen Nasszellen auf den Stationen.

Quartiersentwicklung "Am Weinberg"

Für die Quartieresentwicklung "Am Weinberg" haben wir die Jury mit unserem Konzept überzeugt und dürfen unseren Entwurf für die Eberhardt Immobilienbau GmbH weiter entwickeln!

Bei der Fassadengestaltung setzten wir vor allem auf natürliche Materialen.
So fügen sich zur Straße hin holzverkleidete Kuben an eine Putzoberfläche aus Kalk-Weißzementputz. Dadurch erhält die an sich harte Schale eine auflockernde Dynamik und generiert eine Vielfalt in der Fassade - aus jedem Blickwinkel anders erfahrbar.

Baustellenfest Kindergarten Günzburg

Beim Fest auf der Baustelle des Kindergartens in Günzburg wurde auf dem Dach des Gebäudes eine Zeitkapsel für die folgenden Generationen eingebaut.

Neben verschiedenen kleinen Gegenständen als Zeitzeugen, soll auch ein gemaltes Bild der Kinder vom Kinderhaus Hagenweide in der Kapsel erhalten bleiben.
Abgebildet ist darauf der Entwurf des Neubaus - ergänzt durch viele bunte Blumen und einem großen Garten.

Adolph-Kolping-Platz 5

Über den Dächern von Ulm werden beim Projekt Adolph-Kolping-Platz die letzten Betonierarbeiten durchgeführt. Den 161,53 Meter hohen Turm des Ulmer Münsters dabei immer im Blick!

1. Preis Stegreifentwurf zur Nachverdichtung Wohnquartier Schillerstraße

Ende letzten Jahres hat die NUWOG Wohnungsgesellschaft der Stadt Neu-Ulm GmbH einen Stegreifentwurf zur Nachverdichtung des Wohnquartiers an der Schillerstraße ausgelobt.

Wir konnten mit unserem Entwurf die Jury überzeugen und wurden mit dem 1. Preis ausgezeichnet!

Geplant ist ein schmaler, länglicher Riegel mit klarer Nord-Süd-Ausrichtung, der seinen Rücken zur Augsburger Straße hin ausbildet und sich nach Süden hin größtmöglich öffnet.

Während ein Laubengang auf der Nordseite Begegnungen unter den Nachbarn ermöglicht, nimmt ein Holzskelett auf der Südseite die Außenbereiche der Wohnungen auf und lässt zwischen den Terrassenflächen immer wieder Luft, um Privatsphäre zu schaffen.

Einweihung Rettungswache Eselsberg

Vergangene Woche wurde die neue Rettungswache am Oberen Eselsberg eingeweiht!
Bei der traditionellen Schlüsselübergabe gab es dieses mal viele kleine Amerikaner - verziert mit dem markanten Roten Kreuz des DRK.
Somit konnte an jeden Gast ein Stück vom "Schlüssel" überreicht werden.

Zum Projekt geht es hier.

Umbau Bürogebäude Firma Fritschle

Beim Bauvorhaben der Firma Fritschle werden die vertikalen Holzlamellen der Außenfassade montiert.

Diese sind dem Sonnenverlauf angepasst und sorgen so für eine ausreichende Verschattung der dahinter liegenden Büroräume.

Einblicke in Innenräume und Grundrisse des Gebäudes gibt es hier.

Tag der Architektur 2021

Der Tag der Architektur 2021 findet dieses Jahr am 26. und 27. Juni statt.
Neben den Besichtigungen vor Ort gibt es diese Jahr auch viele Möglichkeiten den Tag online zu verfolgen und so neue, spannend Projekte auch außerhalb der eigenen Region kennen zu lernen.

Die Angebote aller Architektenkammern werden hier aufgelistet.

Unser Büro ist gleich in zwei Bundesländern vertreten!
In Ulm wird die Quartiersentwicklung Lettenwald vorgestellt und in Rheinland-Pfalz der Neubau der Feuerwehr Ingelheim.

Fertigstellung Feuerwehr Ingelheim

Der Neubau der Feuerwehr in Ingelheim wurde fertig gestellt!
Das markante Gebäude bietet nun einen Ort für Einsatz, Ausbildung, Übungen und Vereinsleben der Freiwilligen Feuerwehr.

Zum Projekt

Platz 21 für Braunger Wörtz Architekten!

Wir freuen uns über Platz 21 beim diesjährigen competitionline Ranking 2020!

Feuerwache Illertissen

Beim Neubau der Feuerwache in Illtertissen geht der Innenausbau in die letzte Runden.

Die Fassade ist bereits fertig gestellt und spielt mit den Gegensätzen der verschiedenen Materialien:
Dem Holz der vertikalen Fassadenbohlen aus Lärche setzt sich die horizontale Struktur der Betonmatrize des Schlauchturms entgegen.

Zum Projekt

Volksbank Höfe in Ehingen

Im Zentrum von Ehingen entstehen aktuell 3 neue Gebäude entlang der Schul- und Sonnengasse.

Die Durchwegungen und Gassen zwischen den Gebäuden bieten neue öffentliche Wegverbindungen und kleine Plätze, welche zu einem Blick in die Geschäfte einladen.

Die helle Klinkerfassade mit den Fenstern aus Eichenholz und den mit Kupferblech verkleideten Gauben schaffen wertige und nachhaltige Gebäude in einem harmonischen Bild mit der umliegenden Altstadt.

Zum Projekt

20 Jahre Braunger Wörtz Architekten...


... 20 Jahre verlässliche Projektpartner
... 20 Jahre vertrauensvolle Bauherren
... 20 Jahre motivierte Mitarbeiter
... 20 Jahre respektvolle Zusammenarbeit

... 20 Jahre - ein Team!

Helau, Alaaf und Narri Narro!

Egal ob Fasching, Fasnet oder Karneval - hauptsache bunt und fröhlich!

Bei uns ging es lustig zu und das gesamte Team erschien am Gombigen Doschdig verkleidet zur Arbeit. Von Pirat über Legomännchen und Gorilla bis zur hier beheimateten Gelbbauchunke war alles dabei.

Prämiert mit dem diesjährigen Sessionsorden wurde zum Schluss in geheimer Wahl das erst Zebra, das im Lautertal in freier Wildbahn gesichtet wurde!

Frohes neues Jahr!

Wir starten motiviert ins neue Jahr und wünschen Ihnen für 2021 einen guten Start mit Zuversicht und Gesundheit!

Weihnachten 2020

Wir sagen Danke für das uns entgegen gebrachte Vertrauen im Jahr 2020 und wünschen Ihnen und Ihren Familien ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest.

Für das neue Jahr 2021 wünschen wir Glück, Erfolg und Gesundheit und freuen uns auf weiterhin gute Zusammenarbeit mit unseren Bauherren und Projektpartnern.

Unser Büro ist vom 19.12.2020 bis einschließlich 10.01.2021 im Weihnachtsurlaub. Ab dem 11. Januar 2021 sind wir wieder für Sie erreichbar.

3. Preis Wettbewerb Rathaus Dischingen

Die Gemeinde Dischingen hat in einem nichtoffenen Realisierungswettbewerb den Neubau des Rathauses ausgelobt. Wir konnten mit unserem Entwurf den 3. Preis erreichen!

Mit der Idee des Einfach_Heimat_Weiterbauen wird das bestehende städtebauliche Ensemble behutsam ergänzt - das historische feingezierte Haus des ehemaligen Buchdruckereibesitzers wird erhalten und eingebettet in ein Winkelgebäude. Aus einem neuen firstständigen Gebäudeteil entwickelt sich in leicht stumpfen Winkeln ein kleinerer traufständiger Flügel, welcher mit dem identitätsstiftenden historischen Haus sichtbar verschmilzt.

Außenräume, Wege und Gassen legen sich selbstverständlich zwischen bestehende und neue Gebäudeteile. Mit der Wahrung des örtlichen Maßstabes und der Proportionen wird weitergebaut.

Entwicklung Söflinger Straße

Für das Bauträgerunternehmen Eberhardt Immobilienbau GmbH entwickeln wir derzeit eine neue Bebauung entlang der Söflinger Straße in Ulm.

Der Neubau setzt sich aus einem verbindenden Sockelgeschoss und markanten, polygonalen Mehrgeschossern zusammen. So stapeln sich auf das durchgängige Erdgeschoss mit öffentlichen Nutzungen die Büro- und Wohnflächen der Obergeschosse. Das Dach des Sockels bzw. die Zwischenräume der polygonalen Baukörper werden durch eine intensive Dachbegrünung aufgelockert.

Zum Projekt

1. Preis Realisierungswettbewerb Erweiterung Kindergarten und Wohnen in Ehingen (Donau)

Am Rande der Innenstadt Ehingens ist ein neuer Kindergarten mit Wohnungen geplant. Unser Ziel ist es, die gesamt-städtebauliche Figur behutsam zu ergänzen und weiterzubauen. Körnung und Raumbildungen sollen sich am menschlichen Maßstab orientieren.

Das neue Gebäudeensemble gliedert sich in einen gestaffelten Dreiklang aus drei, zwei und vier Geschossen. Am und auf den Gebäudeebenen entwickeln sich so gestapelte und differenzierte Lebensräume für Mensch und Natur -
Spielen, Ruhen, Wohnen mit extensiv begrünten Retentionsflächen für die Gemeinschaft und für den Einzelnen.

Mit diesem Entwurf haben wir beim Realisierungswettbewerb den 1. Preis gewonnen und freuen uns sehr über diese Auszeichnung durch die Stadt Ehingen!

Fassadenstruktur Feuerwehr Ingelheim

Die vorgelagerte Ortbetonaußenschale der Feuerwehr Ingelheim wird aus einer saugenden Holzschalung hergestellt.

Geprägt werden die einzelnen Elemente durch eine liegende, unterschiedlich breite und versetzte Brettstruktur mit warm-beiger natürlicher Einfärbung.
Der Ortbeton als „Natur-Material“.

Im Bereich der Ruheräume faltet sich die Betonfassade rhythmisch nach außen und lässt dezentes Streiflicht nach innen gleiten.

Zum Projekt

Hugo-Häring-Auszeichnung - Vom Terrazzowerk zur Architekturwerkstatt im Lautertal

Mit der dritten Prämierung der Hugo-Häring-Auszeichnung vom Bund Deutscher Architekten BDA Ulm Donau Iller wurde unser Bürobau im Lautertal geehrt!

Seit über einem Jahr arbeiten wir bereits im ehemaligen Terrazzowerk, welches durch eine behutsame Revitalisierung zu unserer Architekturwerkstatt wurde.

Konserviert durch eine neue Hülle, die den historischen Altbau umfasst, wurde das Gebäude mit den gleichen Materialien ergänzt, die vom Bestandskörper vorgegeben waren.

Hier finden Sie weitere Eindrücke.
Link zur Website der Hugo-Häring-Auszeichnung.

Hugo-Häring-Auszeichnung - Anbau und Modernisierung Bischof-Sproll-Haus

Auch die Sanierung und Neustrukturierung des Bischof-Sproll-Hauses in Ulm wurde vom Bund Deutscher Architekten BDA Ulm Donau Iller mit der Hugo-Häring-Auszeichnung prämiert.

Hier entstand durch die behutsame Restauration der erhaltenswerten Substanz ein neuer Begegnungsgort, der über die reine, nüchterne Nutzung als Verwaltungsbau hinausgeht.

Lesen Sie hier noch weitere Informationen über das Projekt.
Link zu Website der Hugo-Häring-Auszeichnung.

 

Hugo-Häring-Auszeichnung - Erweiterung Schule St. Franziskus

Vom Bund Deutscher Architekten BDA Ulm Donau Iller wurde unsere Schule St. Franziskus in Ingerkingen mit der Hugo-Häring-Auszeichnung prämiert!

Es freut uns sehr, dass die Erweiterung der St. Elisabeth-Stiftung mit dieser Auszeichnung geehrt wurde.

Weitere Informationen zur Schule finden Sie hier.
Link zur Website der Hugo-Häring-Auszeichnung.

 

Fassadenelemente im Science Park 2

Der Büroturm des neuen Kunden- und Innovationszentrums für Bosch Rexroth hat seine finale Höhe erreicht.
In wenigen Wochen werden jetzt die vorgefertigten Fassadenelemente montiert.
Diese haben zum Teil ein fertiges Maß von ca. 10 Metern Länge und 4,50 Metern Höhe - eine logistische und handwerkliche Herausforderung!

Doch nach und nach nimmt so Ulms höchstes Gebäude mit einer Holzfassade Gestalt an.
Und wie diese großen Elemente auf der Baustelle montiert werden, kann man hier in einem kurzen Videomitschnitt beobachten.
 

Neubau eines Kunden- und Innovationszentrums

Im Science Park 2 auf dem Eselsberg in Ulm entsteht derzeit ein neues Kunden- und Innovationszentrum für Bosch Rexroth.
Neben Büroräumen werden hier später auch Schulungs- und Ausstellungsräume sowie Testlabore und Werkstätten zu finden sein.
Der Baukörper setzt sich aus einem einladenden Sockel mit Empfangspavillon und dem Büroturm zusammen.
Dieser Büroturm erhält eine prägnante Fassade aus vorgefertigten Holzelementen und setzt somit auf Regionalität und Nachhaltigkeit.

Zum Projekt

 

Um- und Erweiterungsbau Bürogebäude der Fa. Fritschle GmbH

Für die Firma Fritschle aus Uttenweiler entwickeln wir derzeit ein neues Bürogebäude, welches durch eine gerasterte Fassadengestaltung sowohl streng geometrisch als auch hoch flexibel erscheint.

Der Entwurf nimmt Rücksicht auf den Bestand aus den 90er Jahren und traditionelle Materialen, passt sich aber gleichzeitig neuen Bauweisen und Veränderungen der Arbeitswelt an.

Eine genaue Beschreibung zur Gebäudestruktur und dem Umgang mit Alt und Neu findet man hier.

Turm der Feuerwache Illertissen

Auf der Baustelle des neuen Feuerwehrhauses in Illtertissen wächst der Turm für die Schlauchpflege immer weiter nach oben.

Als besonderes Detail ist in den Fassadenelementen eine große Flamme ausgespart - ein klares Erkennungszeichen der neuen Feuerwache und schon von Weitem zu sehen.

Zum Projekt

Rohbau Stadthaus Blaubeuren

In Blaubeuren wächst das Polygon des Stadthauses empor.

Nach dem Ausschalen der Wand- und Deckenflächen aus Sichtbeton, erkennt man die vielen verschiedenen Winkel, die immer wieder an ihren Sammelpunkten zusammenlaufen. So ergeben sich spannende Räume und ein beeindruckendes Spiel von Licht und Schatten. Die großen Fensteröffnungen ermöglichen tolle Blickbeziehungen zu der für Blaubeuren typischen Landschaft aus dichtem Wald und schroffem Fels.

Zum Projekt

Fertigstellung 1. Bauabschnitt Feuerwehr Günzburg

Die Feuerwehr Günzburg hat den 1. Bauabschnitt ihrer neuen Feuerwache bezogen.
Dieser beinhaltet neben dem Schlauchturm vor allem Räume für Schulung, Verwaltung und Aufenthalt.

Im zweiten Bauabschnitt folgen nun der kompletten Rückbau des alten Feuerwehrhauses und ein neuer, abschließender Teil der Fahrzeughalle.

Erste Bilder der bereits fertig gestellten Räume sind hier zu sehen.

Einzug Neubau Grundschule Wullenstetten

Anfang des Jahres ist die Grundschule Wullenstetten in ihren Neubau eingezogen.
Dieser erweitert das bestehende Schulgebäude um eine Aula und weitere Räume für die Mittagsbetreuung.

Hier gibt es weitere Bilder der neuen Innenräume, die mit viel natürlichen Baumaterialien gestaltet wurden.

Erweiterung Schule St. Franziskus in Ingerkingen

Seit ca. 6 Monaten ist die Schule für geistig und mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche namens Haus Franziskus mit derzeit 120 Schülern fertiggestellt und von den Schülern bezogen.

Die Hybridbauweise aus Treppenhauskernen in Beton und Vollholzwänden in Sichtoberfläche Fichte bietet Raum für neue pädagogische Konzepte der 7 Klassen mit Therapienutzung und Nebenräumen als auch Platz für die neue Mensa mit Mittagsbetreuung der Gesamtschulanlage und Aula für Veranstaltungen.

Weitere Eindrücke finden Sie hier.

1. Preis Wettbewerb Jahnsportpark Friedrichsau SSV Ulm

Die stadtnahe Lage des SSV Ulm 1846 e.V. Geländes ist geprägt vom Übergang der Kernstadt zum landschaftlichen Raum der Donauaue. Jedoch ist der Zugang zum Gelände des SSV aktuell städtebaulich schwer erkennbar. Unsere geplante Konzeption des Jahnsportparks definiert den Zugang zum Areal durch einen mehrgeschossigen Eingangsbaukörper, der elegant um die Ecke leitet.

Dieses Konzept überzeugt die Jury des Wettbewerbs und unser Entwurf wurde mit dem 1. Preis prämiert!

Zum Projekt

Beispielhaftes Bauen Alb-Donau-Kreis und Ulm - Wohnanlage Griesgasse

Auch unser Bauvorhaben Wohnanlage Griesgasse wurde beim Auszeichnungsverfahren "Beispielhaftes Bauen" prämiert.

Die Zweibundanlage mit offenem Atrium überzeugte die Jury unter anderem mit ihrer außergewöhnlichen räumlichen Qualität, der skulpturalen Fassade und hochwertige Materialien.

Zum Projekt
Zum Auszeichnungsverfahren

Beispielhaftes Bauen Alb-Donau-Kreis und Ulm - Gemeindehaus der Christuskirchengemeinde in Ulm-Söflingen

Das öffentliche Bewusstsein für die Baukultur im Alltag schärfen und damit weitere Impulse für die positive Entwicklung im Land- und Stadtkreis geben. Das sind die Ziele, welche die Architektenkammer Baden-Württemberg und der Alb-Donau-Kreis sowie die Stadt Ulm mit ihrem Auszeichnungsverfahren "Beispielhaftes Bauen" anstoßen wollen.

Es freut uns, dass wir für unser Gemeindehaus der Christuskirchengemeinde in Ulm-Söflingen diese Auszeichnung erhalten haben!

Zum Projekt
Zum Auszeichnungsverfahren

Weihnachten 2019

Unser gesamtes Team wünscht Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest, ruhige und erholsame Tage und ein gutes neues Jahr 2020.
Wir bedanken uns bei unseren Bauherren und Partnern für die angenehme Zusammenarbeit und das Vertrauen im zu Ende gehenden Jahr.

Richtfest Feuerwehr Ingelheim

Einweihung Bischof Sproll Haus in Ulm

Spatenstich Feuerwehrgerätehaus in Illertissen

Einweihung Pflegeheim mit Seniorenwohnen in Wiblingen

Richtfest Aula Grundschule in Wullenstetten

1. Preis Wettbewerb Neubau einer Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen in Senden

Geschafft! Umzug in die Architekturwerkstatt im kleinen Lautertal

Einweihung Schule St. Franziskus in Ingerkingen

Richtfest Feuerwehr Günzburg

Spatenstich Feuerwehr Ingelheim

Deutscher Ziegelpreis 2019 - Sonderpreis kostengünstiger, energie- effizienter Wohnungsbau

Zum vierten Mal wurde der Deutsche Ziegelpreis vom Ziegel Zentrum Süd e.V. in einer Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern ausgelobt. Am 01.02.2019 fand die Preisverleihung im Haus der Architektur in München statt. Aus den 120 eingereichten Arbeiten wurden 16 Anerkennungen ausgesprochen, darunter die beiden Hauptpreise und sechs Sonderpreise.
Unser Projekt in der Vorwerkstraße 23/1 in Neu-Ulm wurde mit dem  "Sonderpreis kostengünstiger, energieeffizienter Wohnungsbau" gewürdigt, den wir zusammen mit unseren Bauherren in Empfang nehmen durften.

Link zum Projekt

 

Weihnachten 2018

Thomas Wechs Preis 2018 - Preisverleihung in Augsburg

Am 20.07.2018 fand im Stadtgarten des Architekturmuseums Augsburg das Sommerfest des BDA Bayern, Bezirk Schwaben statt. In toller Atmosphäre wurde zu diesem Anlass der Thomas Wechs Preis 2018 verliehen.
Aus den 69 eingereichten Arbeiten gingen 3 gleichwertige Auszeichnungen hervor. Gemeinsam mit unserem Bauherr NUWOG, Wohnungsgesellschaft der Stdadt Neu-Ulm, freuen wir uns besonders über die erhaltene Auszeichnung und sind stolz auf unser Projekt in der Vorwrkstraße in Neu-Ulm.

Zum Projekt

Exkursion ins Bergell 06/2018

Richtfest Schule St. Franziskus in Ingerkingen

Einweihung Vorwerkstraße 21

Baggerbiss Architekturwerkstatt im kleinen Lautertal

 

Spatenstich Schule St. Franziskus in Ingerkingen

Sommerfest 2017

Einweihung Unterstützungszentrum in Langenau

Vom Jura-Terrazzowerk zur Architekturwerkstatt im kleinen Lautertal - unsere Vision

Büroexkursion Oberpfalz

Büroexkursion Südtirol

Büroexkursion Bodensee