Neubau Aula mit Betreuungsflächen Grundschule in Senden-Wullenstetten

Bauherr Stadt Senden
BGF 1.216 m²
BRI 5.060 m³
HOAI Leistungsbild Architektur Leistungsphase 1-9
Projektteam Anja Groschupp / Dorothea Steffen / Dominik Eberhardt
Wettbewerb VgV 1.Preis

Ziel der Konzeption für die Erweiterung der Grundschule Wullenstetten mit Aula und Mittagsbetreuung war es zum einen vorhandene funktionale Schwächen der bestehenden Schule zu beseitigen.
Zum anderen jedoch schwerpunktmäßig unter Wahrung möglichst vieler Bestands-Substanz der Schule eine „Neue Mitte“ zu verleihen - ein Zentrum der Identifikation und Wärme, welche auch in den Aussenraum transparent ausstrahlt.
Die Kinder sollen rein über eine ebenerdig-barrierefreie Anordnung der Räume Übersichtlichkeit, Ruhe und Offenheit spüren. Die Sinne anregend, ohne aufregend und überreizend zu wirken wird der menschliche Maszstab der Kindes respektiert und in natürlichen Baumaterialien – Holz als Innen- Aussenoberflächen – geerdetes Empfinden gefördert.
Baulich werden die Baukörper gleichsam „chirurgisch“ zwischen den Bestehenden angeordnet, um Risiken des Eingriffes in den Bestand zu minimieren.

Neubau Aula mit Betreuungsflächen Grundschule in Senden-Wullenenstetten