Büroerweiterung Firma Matthäus Schmid in Baltringen

Bauherr Matthäus Schmid GmbH & Co.KG
Bauzeit 2005 - 2006
BGF 1.327 m²
BRI 4.301 m³
HOAI Leistungsbild Architektur und Innenarchitektur Leistungsphase 1-5, in Teilen 6-8
Projektteam Petra Spegel / Stefan Guter / Jonas Kreck /
Andreas Ring
Auszeichnung Beispielhaftes Bauen Landkreis Biberach 2002-2009

Seit 1963 arbeitet die Firma Matthäus Schmid sehr erfolgreich am Markt und verzeichnet ein fortwährendes Wachstum.
Ein entscheidendes Credo dabei ist die angestrebte und realisierte Qualität, welche erreicht wird durch die Firmenphilosophie der "Kommunikation zwischen allen Mitarbeiterstrukturen auf kürzestem Wege", ergänzt von einer hochmotivierten, transparenten Führungsphilosophie.
Der in den Jahren 2002-2005 konzipierte und realisierte Erweiterungsbau basiert auf der exakten Analyse dieses Erfolgskonzeptes. Vom Mikrobereich des einzelnen Arbeitsplatzes begonnen bis zum Makrobereich der Kommunikation entwickelten wir zunächst diese Bausteine in eine neue Bürolandschaft.
Die dabei entstandene Struktur bildet so das Kernstück des Entwurfs: 'Denkerzellen‘ im südlichen Bereich, zusammenschaltbar für Teamarbeit, öffnen sich zu Kommunikationsbereichen bzw. transparenten Besprechungs-inseln im Atrium, der Schnittstelle zum Bestand.
Konsequent in die Innen-Architektur übertragen wird diese Organisationsform mit wenigen Materialien: Glas, Sichtbeton, sibirische Weiß-Eiche, weiße Hochglanz-Einbaumöbel. Detailliert und verarbeitet, entsprechend der Firmenphilosophie 'perfektes Bauen'.
In der Außenwirkung wird die innere Struktur fortgesetzt. Mit der schallschützenden Glasfassade nach Süden, entsprechend der Anordnung des Gebäudes neben der vielbefahrenen B30.
Ergänzt durch den speziell für das Bauvorhaben entwickelten, eingefärbten Sichtbeton mit Bretterschalung bzw. ansonsten wandbündigen Einbau der Glaselemente entsteht ein ruhiger Baukörper, der sich selbstbewusst den äußeren Anforderungen stellt.

Büroerweiterung Firma Matthäus Schmid in Baltringen