Wettbewerb Neubau Gemeindezentrum und Einrichtung für Menschen mit Behinderung in Wendlingen

Bauherr Evang. Kirchengemeinde Wendlingen und BruderhausDiakonie
HOAI Architektur Leistungsphase 1-2
Freianlagen Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten PartG mbB
Wettbewerb 3. Preis

Die Johanneskirche mit Glockenturm gibt dem Ort ein hohes Maß an Identität und Wärme. Maßgeblich strahlen dabei die haptischen Natursteinwände des Turmes und der Kirchenwand entlang der Albstraße warm in das bauliche Umfeld. Städtebaulich entwickelte sich Wendlingen seit dem Bau der Johanneskirche weiter. Die Gebäudehöhen der Umgebung wuchsen. Plätze und öffentliche Flächen wurden lebendig gestaltet. Mit der neuen Nutzung an diesem Ort auf dem Fundament der Johanneskirche können öffentliche und private Räume neu gegliedert werden und das städtebauliche Gleichgewicht hergestellt werden zwischen den Bebauungen am Marktplatz und der wichtigen städtebaulichen Ecke Albstraße / Uracher Straße. Der neue Baukörper fügt sich dreigeschossig im Bereich der Zollernalbstraße und der Uracher Straße in die Gebäudeflucht der bestehenden Bebauung ein und leitet entlang der Albstraße im viergeschossigen Mittelteil, dem Fußabdruck der Johanneskirche, sinnstiftend auf den Hochpunkt der Bebauung mit dem Glockenturm hin.

Wettbewerb Neubau Gemeindezentrum und Einrichtung für Menschen mit Behinderung, Wendlingen